Über uns


Eine außergewöhnliche Firmengeschichte

Henrys04

Die Firma HENRYS in Karlsruhe hat sich der Entwicklung und dem Vertrieb hochwertiger Produkte für Jongleure verschrieben. Seit 30 Jahren beliefern wir Privatleute und Händler weltweit mit Jonglierartikeln, überwiegend aus eigener Herstellung. Erfahre, was für uns Nachhaltigkeit bedeutet, was Du als Käufer oder Händler davon hast – und warum Menschen auf der ganzen Welt von unseren Produkten begeistert sind. Unser ständig wachsender Maschinenpark macht uns unabhängiger von Zulieferern. Dadurch haben wir die Möglichkeit, zahlreiche Teile unserer Produkte selbst herzustellen, aufeinander abzustimmen und zu montieren. Eine Verlagerung der Produktion ins Ausland aus Kostengründen steht für uns nicht zur Diskussion. Seit 2006 verfügen wir über eine eigene Spritzgussabteilung. Hier produzieren wir viele Kunststoffteile, z.B. unsere Diabolo-Halbschalen, selbst. Seither wird hier ausgiebig getestet und optimiert. In der Blastechnikabteilung, die 2010 folgte, produzieren wir unsere Keulenkörper. Beide Abteilungen haben wir seither kontinuierlich nach Bedarf verändert und vergrößert. Heute verfügen wir über einen großen hausinternen Maschinenpark. Viele unserer eingesetzten Maschinen und Vorrichtungen haben wir exakt auf die zu fertigenden Teile hin selbst konstruiert und gebaut.

Henrys05

Es begann mit einem Schneebesen …
In der Küche einer WG in Karlsruhe entstand 1984 aus einem Schneebesen die erste Wunderkerzen-Jonglierkeule der Welt. Der Anfang war gemacht: Der Wunsch, Produkte mit höchsten  Anforderungen an Qualität, Technik, Präzision und Umweltbewusstsein zu produzieren, war geboren. Und dieser Wunsch prägt uns heute noch genauso stark wie damals.

1984 - Das 1. Mal auf einer EJC (Frankfurt) mit Vorstellung der Sparklerkeule
1987 - Die Jonglierkeule Classic erobert den Jonglier-Markt
1992 - Unsere Diabolos Circus, Jazz und Kolibri kommen auf den Markt
1992 - Es folgen die Keulen Pirouette, Albatros und Delphin
1993 - Wird HENRYS zur GmbH und zieht in größere Räume um
1998 - HENRYS Viper Yo-Yo kommt auf den Markt und avanciert zum Kult Yo-Yo
2001 - Als erste Firma präsentieren wir ein komplettes Diabolo- Handstab Programm
2006 - Eigenproduktion, die Erste: Unsere Spritzgussabteilung wird eröffnet
2010 - Eigenproduktion, die Zweite: die Blastechnikabteilung komplettiert das Fertigungsprogramm
2011 - Die Pirouette Grip Keule kommt auf den Markt

 

Ein global tätiges Unternehmen geht auf Tuchfühlung

Henrys06

Obwohl wir weltweit ausliefern, war es uns schon immer wichtig, persönlichen Kontakt zu unseren Kunden zu pflegen, auch individuell zu beraten. So sind wir nicht nur auf internationalen Fachmessen wie der Nürnberger Spielwarenmesse oder der Spielemesse Essen präsent. Auf unseren Service-Spots auf Jonglierconventions (Jongliertreffen) und Reisen mit dem Dreiradzirkus begegnen wir Jongleuren aus aller Welt und tauschen uns mit Ihnen aus. Die Erfahrung aller Anwender – egal ob Anfänger oder Profis – fließt in die Weiterentwicklung unserer Produkte mit ein. Viele neue Ideen sind dadurch entstanden.

Wir stecken eine große Portion Zeit und Energie darein, garantieren zu können, dass wir …

■ keine Weichmacher, PVC oder Blei in unseren Produkten verwenden
■ nur beste Materialien für unsere Produkte finden und auswählen
■ sämtliche Materialien über zertifizierte Hersteller beziehen und teilweise sogar extra für uns anfertigen lassen
■ umfassende Qualitätskontrollen in allen Test- und Produktionsphasen machen, um eine gleichbleibend hohe Produktqualität zu gewährleisten
■ für viele unserer Produkte das CE- oder das Spielgut-Zeichen erhalten

Smells like Team-Spirit

Unser Team ist „verrückt“ genug, all unsere Visionen in seiner täglichen Arbeit umzusetzen. Ca. 20 Leute tragen mit ihrer Leidenschaft für die Themen rund ums Jonglieren zum Spirit unserer Firmen-Ideologie bei – und das wirkt sich natürlich auch auf die Qualität unserer Produkte aus.

Henrys10

 

„Vielen Dank für Euer Feedback. Ihr seid unsere Inspirationsquelle, aus der immer wieder Neues entsteht.“
Die HENRYS Geschäftsführer Henry P., Petra S. und Heiko M. 

Zuletzt angesehen